Was der Wahlkampf verschweigt: Die Autoindustrie und der Weg ins Klimachaos

Kontext TV – die anderen Nachrichten hat zwei längere Interviews mit Winfried Wolf, Verkehrsexperte, Gründungsmitglied des Bündnisses “Bahn für Alle” und Chefredakteur der Zeitschrift Lunapark 21, gefilmt:

Trotz Rekordfluten wie jüngst in Houston und extremer Dürre in vielen Teilen der Welt, von Italien bis Somalia, ist der Klimawandel im Bundestagswahlkampf kein Thema. In Deutschland steigen die Treibhausgasmissionen seit 2015 wieder, statt zu sinken, vor allem durch den boomenden Auto-, LKW- und Flugverkehr. Doch selbst bei den Debatten um Dieselgate, die Pleite des Autobahnbetreibers A1 Mobil und den Berliner Skandalflughafen BER bleibt die Verbindung zwischen Verkehr und Klima aus der öffentlichen Wahrnehmung ausgeblendet. (Quelle: http://www.kontext-tv.de/de/sendungen/was-der-wahlkampf-verschweigt-die-autoindustrie-und-der-weg-ins-klimachaos)

zum ersten Teil des Interviews: Die Autoindustrie und der Weg ins Klimachaos

zum zweiten Teil des Interviews: Verkehrswende: E-Autos derzeit ebenso klimaschädlich wie konventionelle / Kürzere Wege können Verkehr halbieren