Archiv | April 2017

Harald Weinberg: “Wir müssen den Krieg überwinden oder er überwindet uns!”

Harald Weinberg, MdB
Rede auf dem Ostermarsch am 15.4.2017 in Ansbach

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,

Bert Brecht meinte einmal: „Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“

Nach den letzten Wochen fühle ich genau so! Der Wahnsinn von Krieg und Aufrüstung nimmt solche Ausmaße an, dass man schier den Überblick verliert. Mit Vernunft – so das Gefühl – kommt man gar nicht mehr dagegen an.

Lasst uns etwas zurücktreten und gemeinsam den Wahnsinn etwas vermessen:
Die Anzahl der Konflikte auf dieser Welt, die mit Waffengewalt und unter Einsatz von Militär ausgetragen werden, hat sich noch einmal gegenüber den Rekordjahren 2015 und 2016 erhöht. Hunderttausende von Toten – die Statistiken kommen kaum nach und korrigieren immer wieder nach oben – und über 65 Millionen Flüchtlinge weltweit sind die Folge. … weiter


©Foto rechts: Tamara Raffa, CC0

Tödliche Folgen der Verweigerung des Familiennachzugs

Familienvater entzieht sich dem Kriegsdienst für das Assad-Regime und bekommt nur subsidiären Schutz – Nach langem Warten auf Familiennachzug sind drei Familienangehörige tot

Mitteilung: PRO ASYL

Die Politik der Verweigerung des Familiennachzuges zu in Deutschland lebenden Flüchtlingen fordert Opfer. Immer mehr SyrerInnen erhalten nur noch den subsidiären Schutz in Deutschland statt des vollen Flüchtlingsstatus. Die Folge: Der Nachzug ihrer Angehörigen ist bis zum 16.3.2018 nicht zulässig. Betroffen sind syrische Asylsuchende, die sich dem Kriegsdienst für das Assad-Regime entzogen haben, das auch nach regierungsamtlicher Auffassung in Deutschland einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung mit völkerrechtswidrigen Mitteln führt. Weiterlesen

Danke!!

Vielen Dank an Respect für die Unterstützung und das Preisgeld!

 

Unseren Dank an die Stadt Ansbach, die uns mit einem jährlichen Zuschuss unterstütz !

Unser besoderer Dank gilt auch Harald Weinberg, der uns immer wieder (nicht nur) finanziell unter die Arme greift.

Dankeschön auch an die OLA, die uns von Anfang an zugetan waren und unterstütz haben

Danke an alle, die uns bei Aktionen helfen oder uns hier und da mal mit Geld- und Sachspenden (wie etwa Brennholz für unseren Ofen, Kaffee, Materialen etc) unterstützen

Und ein fettes Dankeschön natürlich an alle Aktiven MitstreiterInnen, die so viel Zeit und Energie in unseren Laden und unsere Projekte stecken! Ihr seid die Besten :-*

 

 

 

 

Reparaturstübchen

Willkommen in unserem Reparaturstübchen

Ein weitetes Projekt in der Ruprik “Nachhaltig und Ganzheitlich” ist unser Reparaturstübchen.

Reparieren statt wegwerfen, heißt die Devise!

Es werden Berge an Müll produziert, nur weil Dinge, die nicht mehr funktionieren, weg geworfen werden.

Hier wollen wir Abhilfe schaffen.

Ein Gerät ist kaputt, das Handy funktioniert nicht?

Dann repariere es doch selbst!

 

Hose zu lang, Saum kaputt?

Wir haben eine Nähmaschine zur freien Verfügung, um Kleinigkeiten selbst zu reparieren.

Im Rahmen “Hilfe zur Selbsthilfe” können bei uns kaputte Gegenstände unter Anleitung und Mithilfe unserer erfahrenen Reparaturler selbst wieder in Ordnung gebracht werden.

Was kostet der Spaß?

Bezahlt werden müssen evtl benötigte Ersatzteile. Ansonsten freuen wir uns über eine Spende für unser Projekt!

Wann?

Jeden Mittwoch von 16.30 – 18.30 Uhr

Begegnungscafe

Unser Begegnungscafé ANU
Jeden Mittwoch von 16.30 – 18.30 Uhr und Samstags von 11 – 13 Uhr, in der Kronenstraße 2,
freuen wir uns auf inspirierende, wertvolle und lustige Begegnungen.

Das “Cafe” ist als Begegnungsstätte für Menschen aus allen Nationen gedacht.teacup-1239437_640

Willkommen ist jeder, der sich über ganzheitliche und soziale Themen austauschen und neue Kontakte knüpfen möchte; oder auch nur eine kurze Auszeit vom Alltag braucht!!

Wir hatten hier schon viele wunderbare Menschen kennengelernt, erfrischende Begenungen und einige Ideen sind hier geboren worden. Für jede sind wir dankbar!

Seid Willkommen!

Unser Umsonstladen

Umsonstladen -was is`n das?

Auch hier gilt die Devise, weiter verwenden statt wegwerfen und Konsum!altewoar

Ihr habt etwas über, was Ihr nicht mehr braucht oder was weg soll? Dann bringt es doch einfach zu uns in den Laden! Es findet sich bestimmt schnell jemand, der es brauchen kann 🙂

Was kann man bringen:

Geschirr & Haushaltsartikel

Dekoartikel

Bücher

saisonelle Bekleidung

Was ist zu beachten:

Wir können nur gut erhaltene Sachen annehmen. Falls bei uns die Platzkapazität ausgeschöpft ist, oder Artikel kaputt und dreckig sind, kann es sein, dass wir sie ablehnen müssen.

Bitte keine sperrigen, großen Sachen, da wir keinen Lagerplatz haben! Für solche Artikel könnt Ihr bei uns einen Aushang machen!

Bei uns gibt es keine Preise! Wenn Du magst, gib uns gerne eine Spende für die Erhaltung unseres Projekts

Wir bitten um Euer Verständnis!

 

flea-market-851978_640

Dieser Beitrag wurde am 11. April 2017 in Im Umsonstladen veröffentlicht.

Familiennachzug zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Leitlinien des Auswärtigen Amts machen Familiennachzug mit Geschwistern faktisch unmöglich

Mitteilung: PRO ASYL

Mit dem Runderlass vom 20. März 2017 hat das Auswärtige Amt die Grundlagen für den Familiennachzug zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen weiter spezifiziert. Im Ergebnis lässt sich feststellen: Die restriktiven Bedingungen machen einen Nachzug von Familien mit Kindern zu in Deutschland lebenden, anerkannten Flüchtlingen so gut wie unmöglich. Unter anderem legt der Erlass fest: Weiterlesen