Archiv | Mai 2018

Bürgerinitiative veröffentlicht Sommernacht-Flugplan der Kampfhubschrauber

Mehr Nachtflüge als in den Vorjahren – BI: „Rücksichtsloses Verhalten des US-Militärs“ –  Erneuter Lärm-Sommer ist Schlag ins Gesicht von Städten und Gemeinden

Mitteilung: Bürgerinitiative „Etz langt´s!“

Die Bürgerinitiative (BI) „Etz langt´s!“ veröffentlicht beiliegend den Sommernacht-Flugplan der US-Kampfhubschrauber an den Militärbasen Ansbach-Katterbach und Illesheim. Die BI wird die Quelle ihrer Information nicht preisgeben, betont aber, die Daten weder von offiziellen Seiten der Armee noch von Kommunen erhalten zu haben. Schon die Überschrift des Dokuments ist nicht uninteressant: Mit „Volle Transparenz“ überschreibt das US-Militär ihre Präsentation. Dabei hatte die Armee bis zuletzt den Sommernacht-Flugplan vor der Bevölkerung verheimlicht. Weiterlesen

Schutz vor Fluglärm per Gesetz verbessern

Mitteilung: Öko-Institut e.V.

Der Bundestag entscheidet in dieser Legislaturperiode, ob die gesetzlichen Anforderungen des Fluglärmschutzgesetzes ausreichen, um die menschliche Gesundheit vor Fluglärm zu schützen. Nun liegt der Fluglärmbericht der Bundesregierung vor, der aktuell in der Länder- und Verbändebeteiligung diskutiert wird. Als Vorarbeit haben das Öko-Institut und das Büro GeräuscheRechner im Auftrag des Umweltbundesamtes das Fluglärmschutzgesetz analysiert. Sie stellen fest, dass vor allem die derzeit geltenden gesetzlichen Grenzwerte gesenkt werden müssen, nach denen die Lärmschutzzonen eingerichtet werden. Dies gewährleistet zwar mehr  passiven Schallschutz, ist jedoch zugleich nur ein Schritt, um die Bevölkerung vor den Belastungen des Fluglärms zu schützen. Dafür muss insbesondere der aktive Schallschutz gestärkt und rechtlich verpflichtend verankert werden. Weiterlesen

Brennesselsirup

Hört sich erstmal seltsam an als Getränk? Ist es aber nicht.

Ich war so positiv überrascht von dem Ergebnis. Bei uns im Laden hochwillkommen als Erfrischungsgetränk. Es ist spritzig und erfrischend. Kalt mit Mineralwasser aufgefüllt erinnert es ein wenig an Zitronenlimonade. Das Beste daran – Brennessel gibt es in Hülle und Fülle gratis von Mutter Natur! Übrigens lassen sich aus Brennessel noch tolle andere Sachen zaubern. Z.B. Brennesselsuppe.

Hier das Rezept zum Nachmachen:

ca 10 Brennesselpflanzen zusammen mit 3 aufgeschnittenen Zitronen (ungespritzt) in ca 4 Liter Wasser aufkochen. Den Ansatz bis zum nächsten Tag ziehen lassen, Brennessel und Zitronen abseihen und das Ganze mit 1,5 kg Zucker ca halbe Std köcheln lassen. (In den Originalrezepten ist wesentlich mehr Zucker angegeben. Ist aber unnötig)

Heiß in Flaschen abfüllen

Back to the roots – Selbstversorgung und Aussteigen Stück für Stück

Back to the roots – Selbstversorgung und Aussteigen Stück für Stück

Aussteiger? Sind das nicht verrückte Sandler?

Nun, von meiner Sicht aus sind die meisten davon Menschen, die den Konsum nichtmehr mitmachen möchten. Menschen, die sich darauf besinnen mit der Natur im Einklang zu leben, Verantwortung für sich selbst, Mitmenschen und die Umwelt zu übernehmen und ein Model zu leben, außerhalb von gesellschaftlichen Zwängen, Kaufzwang und aufgedrückter Lebensweise. Weiterlesen

45  Millionen Tonnen Müll produzieren die Deutschen pro Jahr, mehr als fast jedes andere Land

von Tamara Raffa

In der EU ist die Menge des Plastikmülls von 2005 bis 2015 um zwölf Prozent gestiegen – in Deutschland sogar um fast ein Drittel. Nur drei Länder produzieren mehr Müll.

Tamara listet die Müllmengen auf, die in der EU Tag für Tag entstehen und beschreibt die Folgen für Meere und Tiere. Auch die gesundheitlichen Schäden beim Mensch, die durch die Verwendung von Kosmetika hervorgerufen werden können, werden angesprochen.

Und was meint ANU dazu?  “Wir werden daher versuchen, aufzuklären und Alternativen aufzeigen. Insbesondere was die Vermeidung von Plastikmüll betrifft. ” Den Text lesen


©Foto: mauriceangres, public domain (CC0)